NIX

Schräge Posen treffen auf skurrile Themen, Foto © Thomas Steineder

Stimmengewirr und Gewusel beherrschen das Foyer des OFF Theaters. In wenigen Minuten werden sechs Schauspieler:innen zum ersten Mal auf der Bühne „NIX“ darbieten – also nicht nix, sondern „NIX“, das neue Theaterstück des E3 Ensembles. Wir waren bei der Premiere. Wer noch dabei war an dem Abend? Ironie, Grunz-Lacher und die großen Fragen des Lebens. Alles über „NIX“ gibt’s hier.


„NIX“ weiterlesen

Das etc.-Freundschaftsbuch: Johanna

Es ist Zeit für den nächsten Eintrag in unser etc. Freundschaftsbuch, mit dem wir dir unsere Redaktion vorstellen wollen. Heute ist Autorin Johanna Stockreiter an der Reihe, die kein Fan vom Patriarchat, dafür aber von Alf ist. Viel Vergnügen beim Lesen!


„Das etc.-Freundschaftsbuch: Johanna“ weiterlesen

Parasoziale Beziehungen: Wenn Celebrities zu Freund:innen werden

Foto © Mathew Browne auf Unsplash

Deine Screen-Time ist regelmäßig 5h+? Ohne Serienhintergrundrauschen schläfst du nicht ein? Bei deinen Lockdown-Spaziergängen trifft man dich nicht ohne Kopfhörer im Ohr? Du bist nicht allein. Während der Pandemie ist die private Mediennutzung weltweit explodiert. Für manche von uns sind die fiktiven und realen Charaktere auf unseren Bildschirmen mittlerweile zu alten Bekannten geworden. Anstatt mit Freund:innen Gemüse zu schnippeln, leisten uns Rachel, Ross & Co. oder die Hosts unseres Lieblingspodcasts beim Kochen Gesellschaft. Wer früher noch mit Kolleg:innen die Mittagspause verbrachte, der zappt sich heute beim Essen durch die neuesten Insta-Stories. Sozialwissenschaftler:innen nennen dieses Phänomen parasoziale Interaktion.


„Parasoziale Beziehungen: Wenn Celebrities zu Freund:innen werden“ weiterlesen

Das etc.-Freundschaftsbuch: Christopher

Weiter geht’s mit unserem etc. Freundschaftsbuch: Im Stile dieses glorreichen Mediums unserer Kindheit wollen wir dir nach und nach unsere Autor:innen vorstellen. Diesmal steht uns Christopher Gajsek Rede und Antwort.


„Das etc.-Freundschaftsbuch: Christopher“ weiterlesen

Vom Schwärmen – eine Ausstellung in sechs Vitrinen

Ausschnitt aus einer Arbeit von Patricia Saavedra, Foto: Brigitta Höpler

Was im Kunstleben der Stadt während der Corona-Lockdowns zur Rettung wurde, betreibt die Künstlerin Babsi Daum seit bald 15 Jahren: Ausstellungen in Schaufenstern, rund um die Uhr von der Straße aus zu besichtigen. Die Schaufenster im Stuwerviertel im zweiten Bezirk werden zu kleinen Schauplätzen der Kunst, beleben die Umgebung, unterbrechen die gewohnten Wege und Blicke. Laden ein, sich überraschen zu lassen.


„Vom Schwärmen – eine Ausstellung in sechs Vitrinen“ weiterlesen